Strukturierte Unternehmensnachfolge
Strukturierte Unternehmensnachfolge
Strukturierte Unternehmensnachfolge

Wenn die nächste Unternehmergeneration bereitsteht, dann gibt es viele Bereiche und Themen innerhalb der Unternehmerfamilie zu klären.
Damit Ihr Prozess der Unternehmensnachfolge zum erfolgreichen Projekt wird, bildet eine Begleitung häufig das entscheidende Momentum.

„Unternehmerin sein, heißt: Überblick haben, koordinieren, Ziele setzen, Richtung weisen.“ (Marlies Blohm-Harry)

Welche Themen sind oft ungeklärt?

  • Aufgaben des aktuellen Geschäftsführers
  • Zeitplan für die Übertragung der Aufgaben
  • Ausstiegsdatum des aktuellen Geschäftsführers 
  • Zeitpunkt der finalen Übergabe und rechtliche Übertragung
  • Information der Mitarbeiter, Kunden und Banken
  • Zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens

Was sind die Folgen einer unstrukturierten Unternehmensnachfolge?

  • Unrealistische Erwartungshaltungen auf beiden Seiten 
  • Wenig Übernahme von Verantwortung durch den Nachfolger 
  • Missverständnisse und Lähmung der Unternehmensentwicklung 
  • Aufschieben von wichtigen Entscheidungen: Investitionen, Umstrukturierungen und notwendige Entwicklungen 
  • Kaum Entwicklungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für den Nachfolger 
  • Kommunikation nach innen und nach außen bleibt vage -> Verunsicherung auf allen Ebenen  
  • Worst Case: Der Unternehmer scheidet aufgrund einer Krankheit aus dem Unternehmen aus und hinterlässt einen völlig überforderten Nachfolger

Wie ist der Zeitbedarf?

Die Fehlannahme, eine Unternehmensnachfolge lasse sich in wenigen Wochen oder Monaten und obendrein
noch nebenbei realisieren, führt zu einem permanenten Aufschiebe-Prozedere.

Zeitbedarf für einen Prozess der Unternehmensnachfolge:

Minimal

12 - 18Monate

Optimal

24 - 36Monate

Davon sind die ersten 6 Monate im Wesentlichen für die Klärung der Rahmenbedingungen und die ersten Umsetzungsschritte des Prozesses notwendig.

Welche Themen werden angepackt?

Kultur – Werte – Führungsphilosophie

Struktur

Organisation

Prozesse

Tools

Strategie

Ziele

Unternehmensausrichtung

Umsetzungsplan

Führung

Aufgaben und Rollen

Verhalten

Kommunikation

Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Leistungswille und mentale Stärke als Ziel der Unternehmensleitung für das gesamte Unternehmen.

Welche Führungsthemen stehen im Fokus?

Führung

  • Erarbeitung einer klaren Führungskultur
  • Identifikation mit der Führungsaufgabe
  • Führungseinstellung und Haltung
  • Stärkung der persönlichen Führungsfähigkeiten
  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Dauerhafte Talent- und Mitarbeiterentwicklung
  • Systematischer Pre- und Onboarding-Prozess
  • Attraktiver Arbeitgeber als Ziel der Führungsarbeit

Wachstum

  • Klarheit über Wettbewerbsvorteile
  • Verbesserung der Vertriebsleistung
  • Marktnähe
  • Kundenorientierung
  • Kundennähe
  • Kundenbindung
  • Verhandlungsstärke

  • Profit

Mentale Stärke

  • Motivation
  • Leistungswille
  • Engagement

  • Leistungsfähigkeit
  • Veränderungsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Gesundheit

  • Erfolg
Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren!